SSG-Schwimmer erfolgreich bei DMS in Hannover

Normalerweise ist Schwimmen eine Einzelsportart, doch einmal im Jahr ist das anders. Denn in ganz Deutschland finden die verschiedenen DMS (Deutsche Mannschaftsmeisterschaften)-Wettbewerbe statt, und die Vereine stellen Mannschaften zusammen, die um Punkte kämpfen. Ähnlich wie im Fußball gibt es verschiedene Ligen; die höchste Liga ist die 1. Bundesliga. Abwärts werden die Ligen dann in die 2. Bundesliga sowie Landes- und Bezirksliga aufgeteilt. Das Wettkampfprogramm ist vom Deutschen Schwimmverband (DSV) vorgegeben; jeder Schwimmer darf höchstens viermal starten, und am Ende wird für jede erzielte Zeit eine Punktzahl ermittelt. Die Gesamtpunktzahl entscheidet letztlich über die Platzierung und damit einen möglichen Auf- oder Abstieg.

Auch die SSG Braunschweig nahm am 5. Februar mit jeweils einer Damen- und einer Herrenmannschaft in der Landesliga teil. Austragungsort war das frisch sanierte Stadionbad in Hannover. Die SSG-Mannschaften trafen hier u. a. auf die Konkurrenz aus Hannover, Osnabrück, Oldenburg, Wolfsburg und Göttingen.

Schon einige Tage vor Wettkampfbeginn zeichneten sich krankheitsbedingte Ausfälle bei den Männern ab, sodass die Mannschaftsaufstellung mehrfach angepasst werden musste. Am Sonntagmorgen trat dann der ärgerlichste Fall ein, denn Marco Laborius hatte sich am Nacken verletzt. Da Marco zu den Leistungsträgern gehört, hätte er entsprechend anspruchsvolle Strecken schwimmen müssen. Mit der Verletzung war das nicht mehr möglich, sodass eine Stunde vor Wettkampfbeginn nochmals umgestellt wurde.

Trotz der Widrigkeiten lief der Wettkampf sehr gut. Die Männermannschaft kompensierte die Ausfälle enorm gut und erreichte mit der „improvisierten“ Aufstellung einen hervorragenden zweiten Rang. Die besten Einzelleistungen erreichten Anil Sezen (100m Brust; 1:05,70 Min.; 606 Pkt) , gefolgt von Daniel Hohmann (100m Brust; 1:05,75 Min.; 605 Pkt) und Christoph Meyer (200m Freistil; 1:58,20 Min.; 594 Pkt). Letztlich waren damit nicht nur die Sportler zufrieden, sondern auch ihr Trainer Helmut Ahrens. Der 83-jährige, mittlerweile seit weit über 40 Jahren Trainer der SSG, hat schon einige DMS-Wettkämpfe erlebt und war auch dieses Mal wieder stolz und glücklich: „Es waren viele Bestzeiten dabei. Das ist schön!“ Die Statistik nach Wettkampfende belegte das ebenfalls. Bei 53 Starts wurden 21 persönliche und acht Saisonbestzeiten erreicht.

Dazu beigetragen hat auch die Damenmannschaft. Das sehr junge Team (ø 15,3 Jahre) war in der vergangenen Saison aufgestiegen und wollte auch dieses Mal viel erreichen. Leider gab es hier im Vorfeld ebenfalls ein paar krankheitsbedingte Ausfälle. Das Team bot dennoch gute Leistungen und sicherte sich am Ende des Tages den fünften Platz. Die besten Leistungen zeigten Katharina Wrede (50m Freistil; 26,35 sek.; 686 Pkt; 100m Freistil; 59,41 sek.; 629 Pkt), Sophia Laborius (400m Freistil; 4:42,42 Min.; 572 Pkt, 200m Freistil; 2:14,05 Min.; 564 Pkt) und Lara Kleinschnittger ( 200m Freistil; 2:14,99 Min.; 552 Pkt.)

„Ich bin ganz zufrieden mit den Leistungen meiner Sportler. Ich habe recht viele positive Dinge bei Starts und Tauchphasen gesehen; in puncto Renneinteilung muss ich mit dem einen oder anderen nochmal sprechen. Aber ich bin optimistisch, dass wir für die anstehenden Meisterschaften gut vorbereitet sind“, sagte Trainer Sören Novin nach dem Wettkampf.

 

 

Addition von Punkten
DMS Landesliga Niedersachsen 2017
Name Jg. M/F FINA-Punkte
Ahrens, Joke 2004 W 1404
Ahrens, Malte 2001 M 2050
Belhustede, Ida 2003 W 1367
Burmester, Alexander 1996 M 1552
Düren, Alina 2001 W 1509
Gürtler, Julian 2002 M 398
Hohmann, Daniel 1992 M 1708
Kaphahn, Leonie 1990 W 1067
Kleinschnittger, Lara 1990 W 1456
Laborius, Marco 2000 M 984
Laborius, Sophia 2002 W 1691
Lilienthal, Jessica 1996 W 1307
Meyer, Christoph 1992 M 2158
Özmen, Diren 2004 W 1328
Pfefferkorn, Ralf 1985 M 2047
Schröder, Pascal 2002 M 734
Sezen, Anil 1992 M 1766
Wrede, Katharina 2002 W 1800

 

Autor: SSG Braunschweig

 

 

DMS Ergebnisse – Punkte
DMS Landesliga Niedersachsen 2017
05.02.2017, Hannover, Kurzbahn

 

Nachname Vorname Jg. Wk-Nr. Strecke Endzeit Fina
Ahrens Joke 2004 17 400 F 04:58,95 482
Ahrens Joke 2004 35 800 F 10:09,05 487
Ahrens Joke 2004 49 400 L 05:42,35 435
Ahrens Malte 2001 10 1500 F 16:55,13 583
Ahrens Malte 2001 18 400 F 04:16,94 563
Ahrens Malte 2001 32 200 R 02:18,97 439
Ahrens Malte 2001 48 100 R 01:03,10 465
Belhustede Ida 2003 7 100 S 01:09,36 488
Belhustede Ida 2003 15 200 S 02:40,29 415
Belhustede Ida 2003 37 200 L 02:37,32 464
Burmester Alexander 1996 2 200 F 02:05,57 495
Burmester Alexander 1996 20 200 B 02:28,36 535
Burmester Alexander 1996 38 200 L 02:16,14 522
Düren Alina 2001 23 400 L 05:33,37 471
Düren Alina 2001 29 100 B 01:17,40 522
Düren Alina 2001 45 200 B 00:00,00 0
Düren Alina 2001 145 200 B 02:47,72 516
Gürtler Julian 2002 44 400 F 04:48,47 398
Hohmann Daniel 1992 4 100 B 01:05,75 605
Hohmann Daniel 1992 12 200 L 02:16,82 514
Hohmann Daniel 1992 46 200 B 02:23,68 589
Kaphahn Leonie 1990 13 50 F 00:28,46 544
Kaphahn Leonie 1990 25 100 F 01:03,15 523
Kleinschnittger Lara 1990 1 200 F 02:14,99 552
Kleinschnittger Lara 1990 33 100 S 01:10,20 470
Kleinschnittger Lara 1990 41 200 S 02:37,98 434
Laborius Marco 2000 26 100 F 00:56,54 502
Laborius Marco 2000 40 50 F 00:25,83 482
Laborius Sophia 2002 9 800 F 09:43,07 555
Laborius Sophia 2002 27 200 F 02:14,05 564
Laborius Sophia 2002 43 400 F 04:42,42 572
Lilienthal Jessica 1996 5 200 R 02:37,09 437
Lilienthal Jessica 1996 11 200 L 02:35,37 482
Lilienthal Jessica 1996 47 100 R 01:15,39 388
Meyer Christoph 1992 8 100 S 00:59,05 552
Meyer Christoph 1992 24 400 L 04:55,70 505
Meyer Christoph 1992 28 200 F 01:58,20 594
Meyer Christoph 1992 42 200 S 02:16,12 507
Özmen Diren 2004 3 100 B 01:22,57 430
Özmen Diren 2004 19 200 B 02:52,73 472
Özmen Diren 2004 31 200 R 02:38,34 426
Pfefferkorn Ralf 1985 6 200 R 02:11,00 524
Pfefferkorn Ralf 1985 22 100 R 01:01,27 508
Pfefferkorn Ralf 1985 34 100 S 01:01,26 494
Pfefferkorn Ralf 1985 50 400 L 04:52,65 521
Schröder Pascal 2002 16 200 S 02:41,19 305
Schröder Pascal 2002 36 1500 F 18:44,14 429
Sezen Anil 1992 14 50 F 00:24,51 564
Sezen Anil 1992 30 100 B 01:05,70 606
Sezen Anil 1992 52 100 F 00:53,38 596
Wrede Katharina 2002 21 100 R 01:10,00 485
Wrede Katharina 2002 39 50 F 00:26,35 686
Wrede Katharina 2002 51 100 F 00:59,41 629
2017-12-08T13:45:46+00:00 9. Februar 2017|