Saisonauftakt Kanufahrt 2017

Am Samstag, 02. September 2017 trafen wir uns auf Einladung der SSG als Dank für die Hilfe bei den Norddeutschen Meisterschaften 2017 mittags am Vereinsgelände des PSV an der Oker zum Kanufahren.

Wer noch nicht mit Anti Brumm und Co. gegen die miesen Stech-Biester geschützt war, hat dies zu Anfang gleich nachgeholt. Nachdem Thorsten eine Runde Wassereis spendiert hat, wurden die zwei Kanus mit vereinten Kräften zusammen ins Wasser getragen. Nach kurzer Überlegung, wie denn die Kanus besetzt werden, haben Malte und Corinna zwei gleich starke „Teams“ gewählt. Es ging genau auf, so dass in beiden Booten jeweils 13 Leute Platz fanden.

Wir begannen die Fahrt bei bestem Wetter Richtung Okercabana.

Lange Zeit lag Corinnas Kanu „vorne“. An einer Stelle der Oker mussten wir aus den Kanus herausklettern und sie um das Wehr herumtragen. Hier nutzte Steuermann Daniel die Gelegenheit, um Corinnas Boot zu überholen. Als wir die Boote wieder ins Wasser gesetzt hatten, mussten wir nun gegen die Strömung paddeln und Armkraft zeigen. Jetzt begann es zu nieseln und damit änderte sich leider auch das Wetter. Aber auch das Paddeln der Boote veränderte sich nun. Corinnas Crew hörte auf zu paddeln und damit wurde auch Daniels Team langsamer, aus Sorge, dass vielleicht etwas passiert sei. Da Corinnas Boot nicht mehr weiter paddeln wollte, sind wir alle umgekehrt und haben zum Abschluss ein Rennen gegeneinander gemacht. Dabei begann es richtig doll zu regnen. Alle wurden nass und waren froh, sich bald trockene Wechselwäsche und Jacken anziehen zu können. Als wir wieder an der Stelle waren, wo wir die Kanus tragen mussten, hat Alina sich meine Jacke angezogen, weil ihr Pullover völlig durchnässt war. Angekommen am PSV-Anlegesteg wollten alle schnell ins Vereinsheim zum Aufwärmen laufen. Leider war die Tür noch verschlossen, da Sonja nach unserer Abfahrt alles sicherheitshalber eingeschlossen hatte. Während wir auf sie warteten, haben wir noch mal Eis gegessen, obwohl uns allen immer noch richtig kalt war. Eis geht eben immer! Wer schon Hunger hatte, bediente sich an den selbstgebackenen Kuchen und Muffins, die unsere Eltern mitgebracht hatten.

Bald kam Sonja mit dem ersehnten Schlüssel, und auch viele Eltern kamen nach und nach dazu. Der Grill wurde aufgebaut und recht schnell fanden die ersten Würstchen ihren Weg auf die mitgebrachten Teller. Einige Salate, verschiedene Sorten Fleisch und kalte Getränke sorgten für volle Mägen und zufriedene Gesichter. Wer noch nicht genug hatte, spielte nach dem Essen in gemischten Mannschaften auch noch gegeneinander Fußball.

Trotz der vielen Mückenstiche hat alles viel Spaß gemacht. Es war eine schöne Idee vom Vorstand und als Einstimmung auf die vor uns liegende Saison.

Louis Gerlach

2017-09-10T00:30:42+00:00 9. September 2017|