Rückblick Saison 15/16: SSG-Erfolge in Zahlen, Daten und Fakten

Bevor die neue Saison beginnt, ein kurzer Rückblick auf die Erfolge der letzten Saison (15/16):

SSG-Titel

5 Deutsche Meistertitel (DM)

12 Norddeutsche Meistertitel (NDM)

19 Landesmeisterschaftstitel (LM) und

127 Bezirksmeisterschaftstitel (BM)

Insgesamt also 163 Titel bei Einzelwettbewerben bei Meisterschaften sind zusammengefasst die Erfolge der SSG Schwimmer in der Saison 15/16. Im Vergleich zur Vorsaison eine Steigerung von gut 35%

Betrachtet man die Meisterschaftsplatzierung, also die Platzierungen 1, 2 und 3, dann sieht das wie folgt aus:

SSG-Platz

19 Deutsche Meisterschaftsplatzierungen

32 Norddeutsche Meisterschaftsplatzierungen

88 Landesmeisterschaftsplatzierungen und

236 Bezirksmeisterschaftsplatzierungen

In der Summe also 375 Meisterschaftsplatzierungen in der Saison 15/16 und eine Steigerung zur Saison 14/15 von knapp 22%. Die Meisterschaftsplatzierungen bzw. Titel umfassen hierbei die Jahrgangs- und die Altersklassenwertungen.

 

SSG-Tabelle-TitelAnalysiert man die Aufteilung der 163 Einzeltitel bei Meisterschaften, dann stellt man fest, dass die SSG 1 und die SSG 2 ihr hohes Niveau aus der Saison 14/15 bestätigt haben. Für die Steigerung der Meisterschaftstitel in  Saison 15/16 hat im Wesentlichen die Aufbaugruppe gesorgt.

 

 

SSG-Tabelle-PlatzBetrachtet man die Meisterschaftsplatzierungen aufgeteilt auf die Leistungsgruppen, dann ist das Bild nicht ganz so eindeutig.

Auffällig ist auch hier die große Steigerung (knapp 50%) der Aufbaugruppe. Auch die SSG 2 konnte ihr hohes Niveau aus der Saison 14/15 noch mal deutlich steigern (ca. 22%). Lediglich die SSG 1 konnte Ihr Vorjahrsniveau nicht bestätigen, was aber durch viele Verletzungen und Ausfälle auch nicht zu erwarten war.

 

In der Summe bestätigen die Ergebnisse und die Steigerungen zur Vorsaison das Leistungskonzept der SSG Braunschweig und unterstreichen die Leistungsbereitschaft und Begeisterung der Athleten für den Schwimmsport. Ein wesentlicher Baustein ist auch die Kompetenz und das Know how der Trainer (Christina Zimmermann, Sören Novin und Helmut Ahrens), die die Athleten gezielt und individuell weiterentwickelt und trainiert haben.

Viel Erfolg für die neue Saison.

Andreas Laborius

2016-08-13T17:33:30+00:00 13. August 2016|