Im August 2014 wer­den sechs Aktive der SSG bei den Welt­meis­ter­schaften der Mas­ters in Mon­treal starten. Dort treten die besten Ama­teurschwim­mer ab 25 in ver­schiede­nen Alter­sklassen gegeneinan­der an. Neben 9.000 Teil­nehmern wer­den 15.000 Zuschauern erwartet. Zu den geschwomme­nen Strecken zählen 50 m, 100 m, 200 m, 400 m und 800 m Freis­til, 50 m, 100 m und 200 m Schmetter­ling, Rücken und Brust, sowie 200 m und 400 m Lagen. Zusät­zlich gibt es Staffel­wet­tkämpfe über 4*200 m Lagen und Freis­til. Um auf diesen Strecken anzutreten, müssen Richtzeiten erre­icht wer­den. Die Wet­tkämpfe im Becken finden vom 03.08. bis zum 10.08.2014 statt. Neben den Schwimmwt­tkämpfen im Becken gibt es Wet­tkämpfe im Frei­wasser, Turm­sprin­gen, Syn­chron­schwim­men und Wasserball.

Der Ver­anstal­ter, die Fédéra­tion Inter­na­tionale de Nation (FINA), richtet am Vor­abend des ersten Wet­tkampf­tages eine Eröff­nungs­feier aus. Dabei wird eine Folk­lore-Gruppe aus Que­bec auftreten, zu einer Licht– und Sound­show wer­den die Flaggen der teil­nehmenden Natio­nen präsen­tiert und es wer­den Reden gehal­ten. Abschließend tritt ein berühmter kanadis­cher Enter­tainer auf.

Am darauf­fol­gen­den Tag starten die Wet­tkämpfe mit 800 m Freis­til der Frauen und Män­ner. Die Läufe wer­den nach Geschlechtern getrennt in unter­schiedlichen Becken aus­ge­tra­gen. Startzeit ist jew­eils 8 Uhr. Während 53 Läufe über 800 m bei den Män­nern um 19:20 Uhr Ort­szeit enden, müssen sich die Frauen mit 60 Läufen bis 22:19 Uhr gedulden. Auch an den fol­gen­den Tagen ist für die Kampfrichter Akko­r­dar­beit ange­sagt. Mittwoch starten die Män­ner beispiel­sweise über 50 m Freis­til. Der erste Lauf geht um 8 Uhr ins Becken und der 145. und damit let­zte über die 50 m gegen 11 Uhr. Doch dann ist der Tag noch nicht vor­bei. Es fol­gen noch 63 Läufe über 200 m Lagen, 52 über 100 m Schmetter­ling und 92 über 50 m Brust bis unge­fähr 19 Uhr.

Das Team:

Unser Team besteht aus sechs Aktiven und zwei Betreuern. Als mehrfache Deutsche und Nord­deutsche Meis­ter ist das Ziel der Aktiven eine vordere Platzierung bei der Mas­ters WM. Unser starkes Team wird vom Vize-Weltmeister der let­zten Mas­ters WM in Ric­cione 2012 kom­ple­men­tiert. Eine kleine Auswahl der Erfolge der Aktiven aus den ver­gan­genen Jahren ist im Fol­gen­den aufgelistet.

RalfRalf Pfef­fer­korn
Jahrgang 1985
Vize-Weltmeister AK 25 über 200 m Rücken (2012)
Deutscher Meis­ter AK 80 — 99 über 4*50 m Lagen und AK 25 über 200 m Freis­til und 50 m Rücken (2014)
Strecken in Mon­treal: 200 m Rücken, 200 m und 400 m Lagen

Jahrgang 1989
Deutscher Meis­ter AK 80 — 99 über 4*200 m Freis­til und 4*100 m Lagen (2013) und 4*50 m Lagen (2014)
Nord­deutscher Meis­ter AK 20 über 400 m Freis­til (2013 und 2012)
Strecken in Mon­treal: 100 m , 200 m und 800 m Freis­til, 50 m und 100 m Schmetterling

Peter Schwen­zer
Jahrgang 1982
Nord­deutscher Meis­ter AK 30 über 200 m Lagen und 200 m Rücken (2013)
Nord­deutscher Meis­ter AK 80 — 99 über 4*50 m Lagen und 4*50 m Brust (2013)
Strecken in Mon­treal: 100 m , 200 m und 800 m Freis­til, 200 m Rücken und 200 m Lagen

Sören Novin
Jahrgang 1986
Deutscher Meis­ter AK 80 — 99 über 4*200 m Freis­til (2012)
Nord­deutscher Meis­ter AK 25 über 400 m Freis­til (2012)
Strecken in Mon­treal: 100 m , 200 m und 800 m Freistil

ThrostenThrosten Fink
Jahrgang 1982
Deutscher Meis­ter AK 80 — 99 über 4*200 m Freis­til (2013 und 2012)
Nord­deutscher Meis­ter AK 30 über 1500 m Freis­til (2013)
Strecken in Mon­treal: 100 m  und 200 m Freis­til, 50 m Schmetterling

Inga

Inga Mädge
Jahrgang 1989
Nord­deutsche Meis­terin AK 80 — 99 über 4*50 m Brust (2013 und 2012)
4. Platz AK 20 nord­deutsche Meis­ter­schaft über 100 m Freis­til (2012)
Strecken in Mon­treal: 100 m und 200 m Freis­til, 50 m Brust

Die mitreisenden Betreuer sind Daniel Hohmann und Lara Kleinschnittger.