Bezirks- und Bezirksjahrgangsmeisterschaften Sprint 2016 in Goslar

Schnelle Reaktion beim Start und hohe Schwimmfrequenzen waren ausschlaggebend für den Erfolg bei den Bezirks- und Bezirksjahrgangsmeisterschaften Sprint 2016 im Goslarer Aquantik Schwimmpark auf den 25-m-Bahnen.

Für die Schwimmer der SSG ging es auch um die Qualifikation für die Landeskurzbahnmeisterschaften in Hannover.

Um 9 Uhr begann das Einschwimmen , auf das die allermeisten keine Lust hatten, da es wie zu erwarten voll im Becken war. Um 10 Uhr begann dann auch schon der Wettkampf mit den Lagenstaffeln. Alle, die nicht selber geschwommen sind, haben natürlich so laut wie es nur ging, angefeuert! Im ersten Abschnitt folgten dann die Vorläufe der Strecken 50m Schmetterling und Brust  sowie 100m Lagen, in denen wir uns dann für die Finals qualifizieren konnten, welche im Anschluss folgten. Auch dort feuerten alle an, sofern sie noch eine Stimme hatten. Nach der Mittagspause folgten dann noch die 50m Rücken und Freistil mit den jeweiligen Finals, bei denen ebenfalls gute Stimmung in der Halle war. Doch das Beste kam zum Schluss: die 4x50m Kraul-Staffeln.

Keno, Enno, Oskar und Martin haben ein Superrennen gemacht und mussten sich mit 2:02,73 Min. nur knapp der durchschnittlich ein Jahr älteren Staffel vom TWG 1861 Göttingen (2:02,65 Min.) geschlagen geben.

Auch bei den Männern in der offenen Klasse war es ein wahnsinniges Rennen zwischen der TWG 1861 Göttingen und der SSG Braunschweig. Doch am Ende konnte Marco aus der SSG1 mit Unterstützung unserer Anfeuerung den Sieg mit 5 Hundertstel Vorsprung nach Hause schwimmen.

20161022_bm-kb-2810

Alles in allem hat der Wettkampf mal wieder total viel Spaß gemacht und unsere Leistungen spiegelten unser hartes Training der Wochen zuvor wieder. Auch unsere Trainer Sören und Cedric waren mit uns sehr zufrieden. Hervorzuheben ist noch, dass bei diesem Wettkampf unsere verhältnismäßig große Gruppe ein deutliches Stück zusammen gewachsen ist. Langsam entsteht eine richtige Gruppe, in der jeder Spaß am Trainieren und Anfeuern seiner Teammitglieder hat!

Pascal Schröder

Mit starken Leistungen waren die Schwimmer der SSG in der offenen Wertung mit einem Bezirkstitel, drei Vizemeisterschaften, einmal Bronze und in den Altersklassen- und Jahrgangswertungen mit 24 Titeln, 18 Vizemeisterschaften und 19 dritten Plätzen erfolgreich.

Medaillenspiegel

Platz 1 Platz 2 Platz 3
Offene Bezirksmeisterschaft 2 6 5
Jahrgangsmeister 24 18 19
Jugendfinals 1 1 3
Summe 27 25 27

 

In der offenen Klasse überzeugten Katharina Wrede im 50 m Freistilsprint in 0:26,87 Min. mit dem Gewinn des Bezirkstitels, im 50 m Brustsprint in 0:34,92 Min. mit der Vizemeisterschaft (3 Jahrgangs-titel) und Alina Saymé im 100 m Lagensprint in 1:08,40 Min. und 50 m Freistilsprint in 0:27,86 Min. mit 2 Vizemeisterschaften (2 Juniorentitel). Daniel Hohmann holte im 50 m Brustsprint in 0:30,80 Min. Bronze.

In der offenen Klasse überzeugten Katharina Wrede im 50 m Freistilsprint in 0:26,87 Min. mit dem Gewinn des Bezirkstitels, im 50 m Brustsprint in 0:34,92 Min. mit der Vizemeisterschaft (3 Jahrgangs-titel) und Alina Saymé im 100 m Lagensprint in 1:08,40 Min. und 50 m Freistilsprint in 0:27,86 Min. mit 2 Vizemeisterschaften (2 Juniorentitel). Daniel Hohmann holte im 50 m Brustsprint in 0:30,80 Min. Bronze.

Ergebnisse

Jugendfinale (Jahrgänge 2003 – 2006)
Enno Mennenga (2004) 50 m Brust 0:36,74 Min. Platz 1, 50 m Schmetterling 0:32,24 Min. Platz 2;
Joke Ahrens (2004) 50 m Freistil 0:31,18 Min. Platz 3;  Diren Özmen (2004) 50 m Brust 0:38,27 Min. Platz 3, 100 m Lagen 1:16,14 Min. Platz 3.

Bezirksjahrgangsmeister (Titel und beste Leistungen)
Martin Wrede (2005) 4 Titel, 50 m Freistil 0:30,28 Min.; Malte Ahrens (2001) 3 Titel, 50 m Schmetterling 0:28,71 Min.; Ida Belhustede (2003) 3 Titel, 50 m Freistil 0:29,89 Min.; Louis Gerlach (2006) 2 Titel, 50 m Freistil 0:34,85 Min.; Enno Mennenga (2004) 3 Titel, 50 m Schmetterling 0:32,83 Min.; Jeslin Janie Petzoldt (2007) 2 Titel, 50 m Freistil 0:40,75 Min..
Je 1 Titel: Mattis Busch, Mette Marie Fauck, Diren Özmen, Oskar Rudek.

Offene Staffelwertung:
4 x 50 m Freistil männlich mit Malte Ahrens, Daniel Hohmann, Alexander Burmester, Marco Laborius 1:41,39 Min. Platz 1; 4 x 50 m Lagen männlich, gleiche Besetzung 1:52,90 Min. Platz 2. Beide Staffeln haben sich für die Landesmeisterschaften in Hannover qualifiziert.

Jugendwertung:
4 x 50 m Lagen männlich mit Keno Wernstedt, Enno Mennenga, Oskar Rudek, Martin Wrede 2:17,95 Min. Platz 2; 4 x 50 m Freistil (gleiche Besetzung) 2:02,73 Min. Platz 2.

Übersicht der Ergebnisse (Anzahl der Platzierungen)

Platz 1 Platz 2 Platz 3
Wrede, Katharina  (2002,W) 1 1
Sayme, Alina  (1998,W) 2
Hohmann, Daniel  (1992,M) 1
Belhustede, Ida  (2003,W) 3
Wrede, Katharina  (2002,W) 2 1
Sayme, Alina  (1998,W) 2 1
Petzoldt, Jeslyn Janie  (2007,W) 2 2
Özmen, Diren  (2004,W) 1 1
Fauck, Mette Marie  (2006,W) 1
Kunth, Alina  (2007,W) 1
Düren, Alina  (2001,W) 1
Kilper, Lina Olivia  (2007,W) 1
Bleidorn, Eva  (1999,W) 3
Hoffbauer, Rebecca  (2003,W) 2
Petzoldt, Janice  (2003,W) 1
Sauer, Katharina  (2001,W) 1
Wrede, Martin  (2005,M) 4
Ahrens, Malte  (2001,M) 3 2
Mennenga, Enno  (2004,M) 2 2
Gerlach, Louis  (2006,M) 2 1
Rudek, Oskar  (2005,M) 1 3 1
Busch, Mattis  (2008,M) 1
Schröder, Pascal  (2002,M) 3 1
Laborius, Marco  (2000,M) 1 3
Belhustede, Theo  (2008,M) 1 1
Gürtler, Julian  (2002,M) 2
Wernstedt, Keno  (2004,M) 1
Özmen, Diren  (2004,W) 2
Mennenga, Enno  (2004,M) 1 1

 

 

H. Ahrens

2017-12-08T13:45:47+00:00 25. Oktober 2016|